Welcome to our FX Community:Login Register
user list can't be loaded
user not found or offline

Übernachtgebühren

Dukascopy Europe bietet seinen Kunden wettbewerbsfähige Swap- bzw. Rollover-Konditionen (auch als Übernachtgebühren bezeichnet) und untermauert damit seine Führungsrolle auf dem FX Markt. Kunden mit hohen Handelsumsätzen erhalten bessere Konditionen.

Die Rollover-Konditionen werden durch die Handelsaktivität des Kunden bestimmt. Diese berechnet sich aus dem Handelsvolumen aller Handelskonten des Kunden innerhalb der vergangenen 30 Kalendertage geteilt durch die Summe aus Handels- und Übernachtvolumen.

Handelsaktivität =  Handelsvolumen  x 100%
Handels- + Übernachtvolumen

Note: Das Übernachtvolumen ist die Summe der offenen Positionen, die Sie über Nacht halten (Rollover trades). Das Handelsvolumen ist die Summe aller ausgeführten Aufträge ausgenommen der Rollover-Trades.

Die Handelsaktivität spiegelt die Tendenz des Traders wider, Positionen innerhalb des gleichen Tages (intraday) zu schließen, anstatt diese über Nacht zu halten. Die Handelsaktivität wird täglich zum Tagesabschluss neu berechnet und die Rollover-Konditionen nach dem unten genannten Prozentsatz festgelegt:

Rollover-Konditionen Erforderliche Handelsaktivität
Premium > 90%
Advanced >20 %
Regular < 20%

Falls keine Handelsstatistiken über die letzten 30 Tage vorliegen, werden die "Advanced"- Rollover-Konditionen verwendet, welche den Kunden attraktive Swaps bieten. Trader mit einer Handelsaktivität von über 90% profitieren von Premium-Swaps. Im Kontoauszug „Rollover“ finden Kunden ihre aktuellen und historischen Rollover-Konditionen. Weitere Informationen über Handelsaktivität finden Sie in den folgenden Beispielen.

Rechenbeispiele - Handelsaktivität



Beispiel 1:
In den vergangenen 30 Kalendertagen eröffnete ein Trader sechs Positionen von je 1 Mio., 5 Positionen schließt er am selben Tag und 1-Position hält er über Nacht.

Volumen der eröffneten Positionen
6 000 000
Volumen der geschlossenen Positionen
5 000 000
Übernachtsvolumen (Rollover Trade Volumen) für 1 Tag
1 000 000
Handelsvolumen aller ausgeführten Aufträgen
11 000 000
Handelsvolumen aller ausgeführten Aufträgen + Übernachtsvolumen
12 000 000
Handelsaktivität: (11 000 000 / 12 000 000) * 100% = 92%
Rollover-Konditionen: Premium

 

Beispiel 2:
In den vergangenen 30 Kalendertagen eröffnete ein Trader eine Position von 1 Mio., welche er erst nach 9 Tagen schloss.

Volumen der eröffneten Positionen
1 000 000
Volumen der geschlossenen Positionen
1 000 000
Übernachtsvolumen (Rollover Trade Volumen) für 9 Tage
9 000 000
Handelsvolumen aller ausgeführten Aufträgen
2 000 000
Handelsvolumen aller ausgeführten Aufträgen + Übernachtsvolumen
11 000 000
Handelsaktivität: (2 000 000 / 11 000 000) * 100% = 18%
Rollover-Konditionen: Regular

 

Beispiel 3:
In den vergangenen 30 Kalendertagen hatte ein Händler keine Handelsaktivitäten.

Volumen der eröffneten Positionen
0
Volumen der geschlossenen Positionen
0
Übernachtsvolumen (Rollover Trade Volumen)
0
Handelsvolumen aller ausgeführten Aufträgen
0
Handelsvolumen aller ausgeführten Aufträgen + Übernachtsvolumen
0
Handelsaktivität: 0%
voreingestellte Rollover-Konditionen: Advanced

 

Rollover-Verfahren

Das Rollover-Verfahren dient dazu, offene Positionen auf den nächsten Handelstag übertragen. Damit wird die tatsächliche Zahlung und Lieferung der gehandelten Devisen vermieden. Andere Bezeichnungen für dieses Verfahren und die verwendeten Werkzeuge sind „Carry“, „Swap“, „Rollover“ oder Übernachtgebühren. Am Ende eines Handelstages erfolgt um 21.00/22.00 Uhr GMT (Sommer/Winter) der Tagesabschluss. Zu diesem Zeitpunkt werden alle offenen Positionen zum Tagesschlusskurs geschlossen und gleichzeitig zum Tageschlusskurs, angepasst um die Übernachtgebühren, welche positiv oder negativ sein können, wiedereröffnet. Die genauen Gebühren (in Pips) entnehmen Sie bitte der Tabelle. Die Rollover trades werden mit „Rollover close“ bzw. „Rollover open“ bezeichnet und sind in „Mein Portfolio“ oder „Heute gehandelt“ einsehbar. Die „Positionsübersicht“ und der Kontoauszug für die „Rollovers“ weisen die bezahlten oder gutgeschriebenen Übernachtgebühren pro Position aus.

Rollover-Updates

Die weiter unten aufgelisteten Basiszinssätze der Notenbanken dienen als Grundlage für die Berechnung der Übernachtgebühren. Darüber hinaus berücksichtigt Dukascopy noch den Interbankensatz für Swaps und gibt diese Kosten an die Kunden weiter. Eine Anpassung der Übernachtgebühren erfolgt auf Basis des Interbankensatzes.

USD Federal Funds Target Rate
EUR Main Refinancing Rate
GBP Official Bank Rate
JPY Uncollateralized Overnight Call Rate
CHF Average Repo Overnight Rate
CAD Target Key Interest Rate
AUD Cash Target Rate
NZD Official Cash Rate
Swap-freie Konten (Islamische Konten)

 

Konten ohne Übernachtgebühren bzw. Swap-freie Konten ermöglichen den Handel unter Berücksichtigung islamischer Grundsätze.


Die Rollover-Gebühren, welche als Differenz zwischen dem Tagesschlusskurs offener Positionen und dem Wiederöffnungskurs vom Konto abgebucht oder gutschrieben werden, werden bei islamischen Konten nicht verbucht. Dies bedeutet, dass der Tageschlusskurs offener Positionen und der Wiederöffnungskurs gleich sind. Beide Rollover trades, also „Rollover close“ und „Rollover open“ werden zum gleichen Preis verbucht. Folglich werden zum Tagesabschluss um 21:00/22:00 Uhr GMT (Sommer/Winter) keine Gutschriften erteilt oder Gebühren abgezogen.


Um den Missbrauch Swap-freier Konten zu vermeiden und finanziellen Schaden von Dukascopy abzuwenden, gelten folgende Bedingungen:


Neben der standardmäßigen Volumenkommission fällt eine zusätzliche Gebühr von 5 USD pro 1 Million USD für Währungen und 7,5 USD pro 1 Million USD für Edelmetalle und CFDs an.


Dukascopy ermittelt den finanziellen Schaden, indem es die Differenz zwischen der zusätzlichen Kommission, welche vom Kunden bezahlt wird und den Swap-Gebühren, welche nicht erhoben werden, berechnet. Ist diese Differenz negativ (Defizit) und nicht vollständig vom Eigenkapital gedeckt, blockiert Dukascopy den weiteren Handel, indem offene Positionen geschlossen und anhängige Aufträge gelöscht.


Das Defizit wird einmal täglich zum Tagesabschluss berechnet und über die Anpassung des Kapitalschutzlevels (Equity stop loss) angewendet. Das Defizit wird vom Konto abgebucht, wenn:

 

  •  das Rollover-Verfahren für Swap-freie Konten beendet wird;
  •  der komplette Kontoguthaben abgehoben wird;
  •  das Konto wird gemäß der Kontogebührenordnung belastet.

Der Betrag einer Teilabhebung darf nicht größer als die Differenz zwischen Eigenkapital und Defizit sein. Falls die derzeitigen Bedingungen für Swap-freie Konten anderen Bedingungen der Dukascopy Europe widersprechen, haben die derzeitigen Bedingungen für Swap-freie Konten Vorrang. Dukascopy Europe kann Bedingungen und Konditionen nach eigenem Ermessen anpassen, sowie Swap-freie Konten ablehnen oder deren Benutzung beenden. Dukascopy behält sich vor das Defizit jederzeit abzubuchen.


Jeder Eigenhändler kann das Rollover-Verfahren für Swap-freie Konten jederzeit in den Kontoauszügen, wie unten dargestellt, aktivieren oder beenden.

 

 

Die zusätzliche Gebühr von 5 USD oder 7,5 USD pro 1 Mio. USD wird von Dukascopy Europe erhoben. Das Defizit wird von Dukascopy Bank erhoben.