Welcome to our FX Community:Login Register
user list can't be loaded
user not found or offline

FAQ

Frequently asked questions

Bedingte Aufträge
Was ist der Unterschied zwischen Stop- und Limit-Ordern?Warum wurde meine bedingte Order direkt ausgeführt, sobald ich den "Aufträge übermitteln"-Knopf gedrückt hatte?“Market if Touch”-Order (MIT)Markt-Order
Fragen zum Handel
Garantieren Sie die Ausführung von Stop-Loss-Aufträgen?Was ist das Kapital-Stop-Loss?Hat Dukascopy Europe einen "dealing desk"?Ist der SWFX - Swiss Forex Marketplace ein ECN?Kann Dukascopy Europe die Gegenpartei meiner Transaktionen (trades) sein?Wie kann ich Slippage bei der Auftragsausführung begrenzen?Gibt es Unterschiede in den Handelsbedingungen zwischen der Demo- und Live-Umgebung?
GELD-/BRIEFKURS setzen
Was für ein Auftrag ist "GELD-/BRIEFKURS setzen"?
Generelle Fragen
Können Privatkunden ein Konto bei Dukascopy eröffnen?Haben alle Konten Zugang zum ECN-Marktplatz?Muss ich die Originale der Kontoeröffnungsunterlagen an Dukascopy Europe senden?Wer kann meinen Pass oder andere Ausweisdokumente (ID-Karte) beglaubigen?Welche Art von Karten kann ich für die Einzahlung auf mein Konto bei Dukascopy Europe nutzen?Kann ich auf mein Konto per SEPA-Überweisung einzahlen?Ist Dukascopy Europe rund um die Uhr erreichbar?Berechnet Dukascopy Europe irgendwelche zusätzlichen Gebühren abgesehen von den Handelsgebühren?Finden die bilateralen Steuerabkommen zwischen der Schweiz, Österreich und Großbritannien auch auf Konten bei Dukascopy Europe Anwendung?
Ins Konto einloggen
Wann erhalte ich meine Logindaten?
Nachrichten
Wie oft werden die Übernachtgebühren aktualisiert?
Notfall
Was muss ich bei Verlust der Internetverbindung tun?Ist es in Notfällen möglich, Aufträge per Telefon zu platzieren?Unter welcher Nummer kann ich den Telefonhandel erreichen?Kann ich Aufträge direkt vom Chat aus oder über Skype eingeben?
Positionstruktur
Falls ich eine Long- und Short-Position für das selbe Instrument habe (Netto-Exposure ist null bzw. flat“), was ist der beste Weg diese Position zu schließen und Übernachtgebühren zu vermeiden?
Steuern - Automatischer Informationsaustausch (AIA)
Was ist AIA and welche Kunden sind betroffen?Wird Dukascopy Europe im Rahmen des AIA, Informationen an die staatliche lettische Steuerbehörde übermitteln?Welche Informationen werden gesammelt und weitergeleitet?Wie werden die übermittelten Information verwendet?
Technische Fragen
Stellt Dukascopy Europe die MT4 Plattform zur Verfügung?Worin besteht der Unterschied zwischen Demo- und Live-Plattformen ?Gibt es besondere Anforderungen an meinen PC zur Nutzung der Handelsplattformen?

Bedingte Aufträge


Was ist der Unterschied zwischen Stop- und Limit-Ordern?
Stop-Order
Eine Stop-Order ist ein bedingter Auftrag zum Kaufen oder Verkaufen, falls das Währungspaar einen festgelegten Preis erreicht hat (Auslöse- oder Stop-Preis genannt). Bei Erreichen des Stop-Preises, wird die Stop-Order in eine Markt-Order abgeändert. Eine Kauf-Stop-Order wird immer über den derzeitigen Marktpreis gesetzt, während ein Verkauf-Stop-Order unter den derzeitigen Marktpreis gesetzt wird. Der Händler kann entscheiden, ob Stop-Order vom Geld- oder Briefkurs ausgelöst werden. Eine Slippage-Begrenzung von 25 Pips wird bei Stop-Ordern standardmäßig angewandt. Falls die Slippage-Begrenzung vom Anwender vorgegeben wird, wird aus der Stop-Order eine Stop-Limit-Order. Dies bedeutet, dass, falls die Stop-Order nicht innerhalb der Slippage-Begrenzung ausgeführt werden kann, der Auftrag in eine Limit-Order abgeändert wird.

Limit-Order
Eine Limit-Order ist ein bedingter Auftrag zum Kaufen oder Verkaufen, der ausgelöst wird, wenn das Währungspaar einen bestimmten Zielpreis erreicht hat. Der Auftrag wird nur dann ausgeführt, falls der Ausführungspreis gleich oder besser als der Zielpreis ist. Eine Kauf-Limit-Order wird vom Briefkurs ausgelöst und kann nur zum Zielpreis oder darunter ausgeführt werden. Eine Verkauf-Limit-Order wird vom Geldkurs ausgelöst und kann nur zum Zielpreis oder darüber ausgeführt werden. Die Ausführung von Limit-Ordern kann fehlschlagen, falls der Marktpreis vor der Auftragsausführung vom Zielpreis zurückschnellt.
Warum wurde meine bedingte Order direkt ausgeführt, sobald ich den "Aufträge übermitteln"-Knopf gedrückt hatte?
Wenn Sie eine bedingte Order aufgeben, sollten Sie auf den momentanen Marktpreis, den gewünschten Preis und das Ungleichheitszeichen achten. Wenn die Bedingungen Ihrer Order mit den Konditionen des Marktpreises übereinstimmen, wird diese sofort ausgeführt.

Beispiel: Derzeitiger Marktpreis EUR/USD 1,4310. Ihre bedingte Order ist "Buy if" (Kaufen falls) >=1,4305. In diesem Fall wird der Auftrag sofort ausgeführt.
“Market if Touch”-Order (MIT)
Die MIT ist eine Limit-Order mit einer definierten Slippage-Beschränkung (in die Richtung des Preises, welcher schlechter als der Zielpreis ist). Im Vergleich zu Limit-Ordern kann die MIT-Order mit einer höheren Wahrscheinlichkeit innerhalb der Slippage-Beschränkung ausgeführt werden.
Markt-Order
Eine Markt-Order ist ein Auftrag zum Kaufen oder Verkaufen zum derzeitig verfügbaren Marktpreis. Markt-Order werden anhand der verfügbaren Geld- und Briefkurse in der Markttiefe, welche das verfügbare Volumen für jede Kursebene darstellt, ausgeführt. Wenn ein Auftrag im Markt platziert wird und der Auftragsbetrag größer als das Kursvolumen ist, welches auf der Plattform angeboten wird, wird die Ausführung des verbleibenden Betrages auf die nächsten Ebenen der Markttiefe aufgeteilt. Falls keine andere Slippage-Beschränkung gewählt wird, ist für Marktaufträge eine Slippage-Beschränkung von 10 Pips automatisch vorgegeben. Sollte der potentielle Ausführungspreis um mehr als die vorgegebene Beschränkung abweichen, wird der Auftrag automatisch storniert.

Fragen zum Handel


Garantieren Sie die Ausführung von Stop-Loss-Aufträgen?
Dukascopy Europe IBS AS garantiert die Ausführung von Stop-Loss-Aufträgen. In Zeiten schneller Marktbewegungen oder bei Kurslücken besteht jedoch die Möglichkeit, dass die Slippage groß ausfällt.
Was ist das Kapital-Stop-Loss?
Das Stop-Loss bietet dem Händler die Möglichkeit, automatisch alle Positionen zu schließen, sollte das Eigenkapital eine bestimmte Grenze unterschreiten.
Diese Funktion befindet sich in der Handelsplattform im Bereich Portfolio und in den Kundenberichten. Alle offenen Positionen werden geschlossen, anhängige Aufträge gelöscht und der weitere Handel blockiert, sollte das Eigenkapital auf dem Konto gleich oder unterhalb des Stop-Loss-Wertes sein. Bitte beachten Sie, dass abhängig von den Marktbedingungen, das Kontoguthaben nach dem Schließen aller offenen Positionen, geringer als der Stop- Loss-Wert sein kann.
Hat Dukascopy Europe einen "dealing desk"?
Nein, alle Handelsaufträge werden automatisch ausgeführt, die Ausführung erfolgt STP (Straight-Through-Processing). Im Falle einer per telefonisch aufgegebenen Order werden die Auftragsparameter per Hand eingegeben und die Order vom System automatisch ausgeführt.
Ist der SWFX - Swiss Forex Marketplace ein ECN?
Ja. Eine ECN-Handelsumgebung ist an der Kombination folgender Eigenschaften zu erkennen:
das Vorhandensein eines Marktplatzes, auf welchem Händler gegeneinander handeln können, die Anzeige der Markttiefe einschließlich der von Kunden gesetzten Brief- und Geldkurse, variable Spreads, STP-Ausführung ohne dealing desk und Wettbewerb zwischen verschiedenen Brief- und Geldkursen, welche auf dem Marktplatz eingestellt wurden, der selbe Preisdatenfluss für alle Teilnehmer.
Kann Dukascopy Europe die Gegenpartei meiner Transaktionen (trades) sein?
Dukascopy Europe IBS AS vermittelt die Ausführung Ihrer Transaktionen (trades) und ist keine Gegenpartei Ihrer Transaktionen. Ihre Transaktionen werden auf dem SWFX - Swiss Forex Marketplace ausgeführt, welcher ein von Dukascopy Bank SA betriebener ECN ist. Folglich ist Dukascopy Bank SA Gegenpartei für alle Kundentransaktionen. Die Dukascopy Bank SA übermittelt Aufträge in ihrem eigenen Namen an den Interbankenmarkt zu Absicherungszwecken.

Nicht alle Kundentransaktionen führen zu Aufträgen, welche durch die Dukascopy Bank SA direkt an den Interbankenmarkt weitergeleitet werden. Die geringe Größe einer Transaktion kann einen Einfluss auf die Möglichkeit der Dukascopy Bank SA haben, Kundentransaktionen mit Ihren Gegenparteien abzusichern, da diese, Transaktionen unterhalb einer bestimmten Mindestgröße nicht annehmen.

Deshalb kann die Dukascopy Bank SA dazu verpflichtet sein, eine bestimmte Anzahl von Transaktionen zu akkumulieren, bevor diese am Markt abgesichert werden können. Dies hängt von der minimalen Transaktionsgröße der absichernden Gegenparteien und der Summe der schon akkumulierten Transaktionen ab. Alle Händler erhalten den selben Preisdatenfluss und die selbe Ausführungsqualität, unabhängig von der Größe ihrer Transaktionen.
Wie kann ich Slippage bei der Auftragsausführung begrenzen?
Die Handelsplattform gibt dem Händler die Möglichkeit, eine Slippage-Beschränkung festzulegen oder Slippage auszuschließen. Dabei sollte beachtet werden, dass eine abnehmende Toleranz gegenüber Slippage die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Aufträge abgelehnt werden.
Gibt es Unterschiede in den Handelsbedingungen zwischen der Demo- und Live-Umgebung?
Ja, die Handelsbedingungen können sich unterscheiden. Dies kann sich auf die Auswahl an handelbaren Instrumenten, Handelseinstellungen, etc. beziehen.

Obwohl Dukascopy Europe bestrebt ist, die Handelsbedingungen zwischen der Demo- und Live-Umgebung gleich zu halten, kann es zu Unterschieden kommen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn neue Handelinstrumente hinzugefügt und getestet werden oder besondere Handelsbedingungen für ausgewählte Instrument gelten.

GELD-/BRIEFKURS setzen


Was für ein Auftrag ist "GELD-/BRIEFKURS setzen"?
Jeder Kunde kann "Geldkurs- oder Briefkurse setzen"-Aufträge abgeben. Diese erlauben dem Kunden als Liquiditätsanbieter zu fungieren, indem Geldkurs- und Briefkursaufträge direkt in den Markt abgegeben werden. Geld- und Briefkurs-Aufträge sind Limit-Ordern sehr ähnlich und werden genutzt, um Währungen zum festgelegten Preis oder besser zu kaufen bzw. zu verkaufen. Darüber hinaus haben Geld- und Briefkurs-Aufträge weitere Vorteile. Da diese direkt in den Markt abgegeben werden, können andere Liquiditätsabnehmer diese bedienen, womit der Händler sich den Spread spart. Darüber hinaus wird die Margin direkt nach erfolgreicher Annahme der Order reserviert, was bedeutet, dass die Orderausführung weniger Zeit benötigt. Zusätzlich kann der Kunde den Zeitraum festlegen, in welchem der Auftrag gültig ist. Aufgrund dieser Funktionen sind diese Aufträge wertvolle Werkzeuge für den täglichen Handel.

Generelle Fragen


Können Privatkunden ein Konto bei Dukascopy eröffnen?
Dukascopy Europe IBS AS akzeptiert jede Art von Kunden: Institutionen, Banken, professionelle Hedgefonds und Privatkunden.
Haben alle Konten Zugang zum ECN-Marktplatz?
Ja, alle Konten haben direkten Zugang zum ECN-Markt über den SWFX Swiss Forex Marketplace.
Muss ich die Originale der Kontoeröffnungsunterlagen an Dukascopy Europe senden?
Sie können ein Konto direkt online eröffnen (vereinfachte Kontoeröffnung), indem Sie uns Scans oder lesbare Fotos ihrer unbeglaubigten Unterlagen zusenden. Bei Konten, welche mit gescannten Dokumenten eröffnet wurden, beträgt das Limit für Nettoeinzahlungen bei 15.000 EUR. Falls Sie dieses Limit erhöhen möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren Kundenberater.
Wer kann meinen Pass oder andere Ausweisdokumente (ID-Karte) beglaubigen?
In allen anderen Fällen muss die Beglaubigung durch einen öffentlichen Notar oder einer gleichwertigen offiziellen Stelle vorgenommen werden.

Die Unterlagen können außerdem auch durch Behörden (Polizei, Gericht, Konsulaten/Botschaften) oder renommierte Banken beglaubigt werden.

Sollten Sie Ihr Ausweisdokument einem Vertreter der Dukascopy Europe IBS AS im Original vorzeigen oder aushändigen, ist keine Beglaubigung notwendig.

Eine Beglaubigung können Sie von folgenden Personen, Institutionen oder Behörden erhalten:

  • Öffentlicher Notar
  • Anwalt (nur im Vereinigten Königreich)
  • Polizei
  • Stadtverwaltung / KVR / Standesamt
  • Botschaft oder Konsulat
  • Bank oder gleichwertiges Institut
  • Commissioner of Oaths (bspw. ehemalige britische Gebiete, Kanada, Malaysia)
  • Justice of Peace (nur in Australien und Neuseeland)
  • Postamt (nur im Vereinigten Königreich, der Schweiz, Deutschland, Portugal, Australien und wo dies üblich ist)

WICHTIG:
Die obige Aufstellung ist nicht abschließend; bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen bezüglich Ihres Landes, insbesondere, falls Sie Schwierigkeiten haben, eine Beglaubigung zu erhalten.
Dukascopy Europe IBS AS kann eine Beglaubigung nach eigenem Ermessen zurückweisen. Bitte zögern Sie daher nicht Ihren Kundenberater vorab zu kontaktieren.
Damit die Beglaubigung der Kopie Ihres Passes oder Personalausweises von Dukascopy Europe IBS AS akzeptiert werden kann, sollte diese wie folgt sein:

1. Die Beglaubigung sollte enthalten:

  • den Text Beglaubigte echte Kopie des Originals"
  • den Namen des Beglaubigenden und u.U. der Institution, Unterschrift und Datum der Unterschrift, Stelle oder Eigenschaft (z.B. öffentlicher Notar), Kontaktdaten wie Adresse, Telefonnummer, offiziellen Firmen- oder Behördenstempel, leserlich aufgeprägt.
2. Der Pass oder Personalausweis muss eine Unterschriftenprobe seines Besitzers aufweisen. Sollte sich Ihre Unterschrift geändert haben, unterschreiben Sie bitte mit der gegenwärtigen Unterschrift auf der Kopie Ihres Passes oder Personalausweis und bitten Sie den Beglaubigenden Gezeichnet in meinem Beisein“ zu schreiben.
3. Die Fotokopie muss deutlich lesbar sein und ein genaues Abbild des Originals darstellen.
4. Die Beglaubigung sollte sich auf derselben Seite wie die Kopie des Passes oder Personalausweis befinden. Sollte es sich um unterschiedliche Seiten handeln, müssen diese durch ein Siegel verbunden sein.
5. Der Pass oder Personalausweis muss zum Zeitpunkt der Kopie gültig sein.
6. Der Pass oder Personalausweis muss den Geburtsort des Besitzers angeben.
7. Sollte Ihr Familienname nicht länger dem auf dem Pass/Personalausweis entsprechen, müssen Sie uns eine beglaubigte Heiratsurkunde oder ein gleichwertiges Dokument zur Verfügung stellen.

Bitte beachten Sie, dass ein Führerschein nicht als gültiges Ausweisdokument akzeptiert wird, auch wenn dies in Ihrem Land der Fall sein sollte. Sollten Sie Fragen oder Schwierigkeiten damit haben die gewünschten Dokumente zur Verfügung zu stellen, kontaktieren Sie bitte Ihren Kundenberater bei der Dukascopy Europe IBS AS.
Welche Art von Karten kann ich für die Einzahlung auf mein Konto bei Dukascopy Europe nutzen?
Einzahlungen auf Konten bei Dukascopy Europe IBS AS können sowohl mit Debit- (Maestro, Visa Electron) als auch mit Kreditkarten (MasterCard, Visa) vorgenommen werden. Sollten es zu Problemen bei der Einzahlung mit einer der oben genannten Karten kommen, kontaktieren Sie bitte den Kartenaussteller, um die Ursache zu klären.
Kann ich auf mein Konto per SEPA-Überweisung einzahlen?
Ja, SEPA-Überweisungen können für Einzahlungen auf in Euro geführte Konten genutzt werden.
Ist Dukascopy Europe rund um die Uhr erreichbar?
Ja. Zur Sommerzeit sind wir von Sonntag, 21:00 Uhr GMT bis Freitag, 21:00 Uhr GMT und zur Winterzeit von Sonntag, 22:00 Uhr GMT bis Freitag, 22:00 Uhr GMT rund um die Uhr erreichbar.
Berechnet Dukascopy Europe irgendwelche zusätzlichen Gebühren abgesehen von den Handelsgebühren?
Für Dienstleistungen von Dukascopy Europe IBS AS, welche vom Kunden in Anspruch genommen werden, können weitere Gebühren anfallen. Genauere Information entnehmen Sie bitte der Gebührentabelle.

Finden die bilateralen Steuerabkommen zwischen der Schweiz, Österreich und Großbritannien auch auf Konten bei Dukascopy Europe Anwendung?
Nein, die Abkommen finden keine Anwendung, da sich der Sitz von Dukascopy Europe IBS AS nicht in der Schweiz befindet und die Konten auf EU-Gebiet eröffnet werden.

Ins Konto einloggen


Wann erhalte ich meine Logindaten?
Neukunden erhalten die Logindaten, welche aus dem Loginnamen und einem temporären Passwort bestehen, am Tag der Kontoaktivierung per Email zugeschickt.

Nachrichten


Wie oft werden die Übernachtgebühren aktualisiert?
Das Übernachtgebühren sind immer auf dem aktuellsten Stand.

Notfall


Was muss ich bei Verlust der Internetverbindung tun?
Es gibt ein Notfalltelefon, welches an den Markttagen rund um die Uhr besetzt ist. Dukascopy Europe nimmt Aufträge unter folgender Nummer entgegen:+371 67 399 039.
Ist es in Notfällen möglich, Aufträge per Telefon zu platzieren?
Ja, das ist möglich. Bitte rufen Sie folgende Nummer an: +371 67 399 039.
Unter welcher Nummer kann ich den Telefonhandel erreichen?
Bitte rufen Sie folgende Nummer an: +371 67 399 039.
Kann ich Aufträge direkt vom Chat aus oder über Skype eingeben?
Aus Sicherheitsgründen ist dies nicht möglich. Aufträge können nur über die Plattform oder über das Notfalltelefon (+371 67 399 039) abgegeben werden.

Positionstruktur


Falls ich eine Long- und Short-Position für das selbe Instrument habe (Netto-Exposure ist null bzw. flat“), was ist der beste Weg diese Position zu schließen und Übernachtgebühren zu vermeiden?
Wenn Sie zwei offene Positionen für das selbe Instrument haben (Long und Short), können sie die diese abgleichen (Auswahl abgleichen“). Für diesen Vorgang fällt keine Kommission an, da keine Transaktion stattfindet.

Steuern - Automatischer Informationsaustausch (AIA)


Was ist AIA and welche Kunden sind betroffen?

Der Zweck von AIA besteht darin, dass Konten gegenüber den Steuerbehörden angegeben werden.

Lettische Finanzinstitute sind verpflichtet, jährlich Informationen über bestimmte Konten der staatlichen lettischen Steuerbehörde (SLS) mitzuteilen. Betroffene Konten sind jene, die von einer natürlichen oder einer juristischen Person geführt werden, welche ihren Steuersitz in der Europäischen Union oder einem Land haben, mit welchem Lettland ein Abkommen über den AIA (Partnerland) abgeschlossen haben. Im Falle juristischer Personen kann es unter bestimmten Umständen auch nötig sein, Informationen über die Person(en), welche die juristische Personen kontrollieren, weiterzugeben.

Nachdem die SLS diese Information erhalten hat, werden diese an die Steuerbehörde des Partnerlandes/der Partnerländer weitergegeben, in welchem die betroffene natürliche oder juristische Person ihren Steursitz hat. Falls die natürliche oder juristische Person ihren Steuersitz in mehreren Partnerländern hat, wird die SLS diese Kontoinformationen an jedes dieser Partnerländer weiterleiten.

Die Liste der Partnerländer ist hier einsehbar http://likumi.lv/ta/id/279206-kartiba-kada-finansu-iestade-izpilda-finansu-kontu-pienacigas-parbaudes-proceduras-un-sniedz-valsts-ienemumu-dienestam

Wird Dukascopy Europe im Rahmen des AIA, Informationen an die staatliche lettische Steuerbehörde übermitteln?
Ja, als lizensiert europäischer Broker ist Dukascopy Bank verpflichtet, am AIA im Rahmen der lettischen Gesetzgebung, teilzunehmen.
Welche Informationen werden gesammelt und weitergeleitet?
Die weitergeleiteten Informationen beinhalten den Namen, die Adresse, das Land des Steuersitzes, die Steueridentifikationsnummer sowie das Geburtsdatum für natürliche Personen bzw. das Gründungsdatum für juristische Personen. Die Meldepflicht betrifft nicht nur den Kontoinhaber, sondern auch den oder die wirtschaftlichen Berechtigten oder den oder die kontrollierenden Personen.
Zusätzlich werden die Kontonummer, das Gesamtbruttoeinkommen, der Bruttogewinn und -verlust, und der Kontostand zum Ende jedes Kalendarjahres mitgeteilt.
Wie werden die übermittelten Information verwendet?
Die weitergeleiteten Informationen dürfen nur zum Zweck der Kontrolle der Besteuerung in dem Partnerland verwendet werden, welches diese erhalten hat. Partnerländer müssen diese Information als vertraulich behandeln und dürfen diese nicht an andere Länder weitergeben.

Technische Fragen


Stellt Dukascopy Europe die MT4 Plattform zur Verfügung?
Im Moment stellt Dukascopy Europe die MT4 Plattform nicht zur Verfügung. Der Zugang zum SWFX Swiss Marketplace erfolgt über die eigene Plattform JForex. Sollten Sie jedoch den Zugang zum SWFX Swiss Marketplace durch die MT4 Plattform wünschen, stehen Ihnen externe Lösungen zur Verfügung. Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.dukascopy.com/europe/english/forex/dealstation/?c6#MT4Bridge. Sobald Sie sich für das per Brücke“ verbundene Demokonto registriert haben, erhalten Sie mehr Informationen zum externen Anbieter via Email. Bitte beachten Sie, dass Dukascopy keine technische Unterstützung für diese externe Lösung anbietet. Sollten Sie technische oder Fragen bezüglich der Kommissionen haben, wenden Sie sich bitte direkt an den externen Anbieter. Sollten Sie beabsichtigen diese Lösung mit einem Live-Konto von Dukascopy Europe zu nutzen, erwähnen Sie dies bitte gegenüber Ihrem Kundenberater bei Dukascopy sobald Sie ein Live-Konto eröffnen, da möglicherweise zusätzliche Unterlagen benötigt werden.
Worin besteht der Unterschied zwischen Demo- und Live-Plattformen ?
Obwohl alle auf der Live-Plattform enthaltenen Funktionen auch in der Demo-Version enthalten sind, sollten Nutzer beachten, dass eine Simulation nicht die echten Markt- und Handelskonditionen wiedergeben kann. Ein wichtiger Unterschied besteht darin, dass das in der Simulation ausgeführte Volumen den Markt nicht beeinflusst, während dies beim reellen Handel der Fall ist, insbesondere wenn die gehandelte Summe sehr hoch ist. Außerdem können Nutzer, abhängig davon ob sie in der Live- oder Demo-Plattform handeln, ein sehr unterschiedliches psychologisches Profil aufweisen. Dieser Aspekt kann die Einschätzung welche mit dem Demo Account ausgeführt wird beeinflussen. Die Nutzer sind dazu angehalten, Rückschlüsse, welche Sie aus der Benutzung der Demo-Plattform gezogen haben umsichtig und unter Vermeidung von Selbstgefälligkeit, zu betrachten.
Gibt es besondere Anforderungen an meinen PC zur Nutzung der Handelsplattformen?
Für die JAVA version unserer Plattform:
- direkte Internetverbindung (Proxy nicht erlaubt);
- Java v.5.0+;
- CPU 1500MHz+;

Für die WEBversion unserer Plattform:
- FireFox 1.5+ (Empfohlen ) oder Microsoft IE v5.5+ oder Opera 8+.