Marginanforderungen

Transactions conducted in the SWFX marketplace may be done on a margin trading basis, enabling a client to execute trades larger than the deposit, amplifying price movement effect. The multi-instrument exposure of the account is limited by the total trading line which is calculated by multiplying the Equity of the account by the leverage agreed with Dukascopy Bank SA. By default the initial leverage for regular trading hours is set to 1:100, which allows to increase exposure up to a 100 times the amount of the equity, but can be set up to 1:200 by request (restrictions may apply).

The initial leverage of the account can be adjusted to different levels (e.g. 1:50 or 1:20) which are predefined by Dukascopy Bank SA and the client. The margin necessary to increase the exposure is computed at trade initiation, and the amount of Free and Used Margin is updated in real time on the trading platform.

Due to specific trading conditions several instruments have higher margin requirements (lower leverage). See the widget below.

  1. Die minimalen Marginanforderungen ändern sich, falls der Hebelsatz geändert wird.
  2. Siehe Abschnitt "Wochenendhebel" für weitere Informationen.
  3. The lower leverages remain in place regardless of the clients' requests for leverage incease.

Maximum available leverage for weekends and other off-market days equals to the lowest value of the over-the-weekend leverage (1:30 for the accounts with top leverage 1:100 and 1:60 for the accounts with top leverage 1:200) or to special margin requirements of the instrument or trading account.

If equity for the self-trader's account is less than CHF 20 or equivalent in foreign currency, the account may be blocked by Dukascopy Bank.

Mindestkapitalanforderung

In order to protect clients from incurring liability above their equity and protect Dukascopy Bank SA from associated risks, the following minimum margin policy applies: The minimum equity requirement for the self-trading account is 20 CHF. For accounts with different base currency the minimum amount of equity is calculated at the exchange rate of the latest settlement. All open positions may be closed and the account may be blocked should the equity on the account reach the minimum margin requirement.

Die minimale Marginanforderung zum Öffnen einer Position richtet sich nach dem vereinbarten Hebelsatz, dem jeweiligen Währungspaar und den aktuellen Marktpreisen.

Hebelnutzung

Die Hebelnutzung ist ein Indikator, der den Kreditrahmen eines Kontos anzeigt. Die Berechnung der Hebelnutzung erfolgt in Echtzeit und nach folgender Regel:

Hebelnutzung
=
Benutzte Margin *
Eigenkapital
×
100%
  • *Benutzte Margin entspricht dem Exposure bzw. der Nettogesamtsumme der Positionen in der Kontowährung geteilt durch den Hebelsatz.

Beispiel

Position 1 Mio. EUR/USD 1.2000
Nettogesamtsumme der Positionen (Exposure) in der Kontowährung USD 1'200'000
Gewinn und Verlust 0
Hebelsatz 1:20
Eigenkapital USD 100'000

Benutzte Margin  = Nettogesamtsumme der Positionen (Exposure) in der Kontowährung / Hebel = USD 1'200'000 / 20 = USD 60'000
Hebelnutzung = Benutzte Margin  / Eigenkapital = 60'000 / 100'000 = 60%

Margin-Call- und Margin-Cut-Mechanismus

Margin-Call (Hebelnutzung >100%)bedeutet, dass der Kreditrahmen eines Kontos überschritten wurde und keine „freie Margin" mehr vorhanden ist. In dieser Situation können Kunden nur ungesicherte (non-hedged) Positionen schließen oder absichernde Positionen in die Gegenrichtung eröffnen, um die Nettogesamtsumme der Positionen (Exposure) zu verringern. Bei Erreichen des Margin-Call Levels werden Positionen nicht automatisch geschlossen. “Geld oder Briefkurs setzen”-Aufträge, welche die Nettogesamtsumme der Positionen (Exposure) erhöhen würden, werden vom System automatisch gelöscht.

Margin-Cut (Hebelnutzung ≥ 200%) - falls die Hebelnutzung 200% erreicht oder übersteigt, hat Dukascopy Bank das Recht (jedoch nicht die Verpflichtung) bestehende Positionen des Kunden zu schließen, bzw. absichernde Positionen in die Gegenrichtung zu eröffnen. In der Regel greift das System so ein, das die Hebelnutzung auf circa 100% fällt.

Hebelnutzung Beschreibung
0% Kein Exposure
< 100% Normaler Status
≥ 100% Margin-Call: Der Hebel ist voll ausgeschöpft. Keine Vergrößerung der Positionen möglich
≥ 200% Margin-Cut: Das System eröffnet absichernde Positionen in entgegengesetzter Richtung. Reduzierung der Hebelnutzung auf circa 100%

Wochenendhebel (handelsfreie Tage)

Der maximale Hebelsatz an Wochenenden und handelsfreien Tagen wird auf 1:30 verringert (1:60 für Konten mit maximalen Hebelsatz 1:200). Dies geschieht um das Risiko durch massive Preisschwankungen sowie Kurslücken, welche zum Handelsbeginn nach handelsfreien Tagen auftreten können, zu minimieren.

Algorithmus: Die Wochenend-Konditionen treten 3 bis 4 Stunden vor Handelsschluss in Kraft (Wochenende, Feiertage, usw.) und sind bis zum erneuten Handelsbeginn gültig. Bei Handelsschluss am Freitag tritt die Reduktion des Hebelsatzes um 18:00 Uhr GMT in Kraft. Als Ergebnis der Verringerung des Hebelsatzes kann sich die Hebelnutzung erhöhen, wenn auf dem Konto Positionen offen sind. Unabhängig der Wochenend-Konditionen, bleibt der Margin-Call- bzw. Margin-Cut-Mechanismus bestehen. Ist das Eigenkapital beim Hebelsatz von 1:30 nicht ausreichend zur Deckung der offenen Positionen, wird der Margin-Cut-Mechanismus angewendet.

Maximale Handelssumme pro Instrument

Die maximale Nettogesamtsumme der Positionen (Exposure) für Devisenpaare beträgt 15 Millionen Einheiten der Basiswährung. Bei diesen Devisenpaare beträgt das maximale Exposure 5 Million Einheiten der Basiswährung: EUR/RUB, USD/RUB, HKD/JPY, USD/CNH, USD/MXN. Bei diesen Devisenpaare beträgt das maximale Exposure 1 Million Einheiten der Basiswährung: EUR/PLN, TRY/JPY, USD/PLN, CAD/HKD, EUR/CZK, EUR/DKK, EUR/HKD, EUR/HUF, EUR/TRY, USD/CZK, USD/DKK, USD/HKD, USD/HUF, USD/ILS, USD/RON, USD/THB, USD/TRY. Für Edelmetalle und CFDs finden Sie die Angaben in der Tabelle:

Instrument Maximaler Bezug in Verträgen (für CFDs) /
Oz (für seltene Metalle) / USD (für crypto)
BRENT.CMD/USD 650
LIGHT.CMD/USD 650
GAS.CMD/USD 4'500
DIESEL.CMD/USD 1'800
COFFEE.CMD/USX 940'000
COCOA.CMD/USD 225
SUGAR.CMD/USD 1'430
COTTON.CMD/USX 685'000
OJUICE.CMD/USX 410'000
SOYBEAN.CMD/USX 223'500
COPPER.CMD/USD 8'000
USA500.IDX/USD 1'000
USATECH.IDX/USD 300
USA30.IDX/USD 100
USSC2000.IDX/USD 2'000
DEU.IDX/EUR 250
GBR.IDX/GBP 350
FRA.IDX/EUR 500
AUS.IDX/AUD 750
JPN.IDX/JPY 20'000
HKG.IDX/HKD 1'000
CHE.IDX/CHF 350
ESP.IDX/EUR 300
EUS.IDX/EUR 900
XAU/USD 3'000
XAG/USD 160'000
BTC/USD 30'000 USD equivalent
ETH/USD 30'000 USD equivalent
LTC/USD 30'000 USD equivalent
CHI.IDX/USD 200
DOLLAR.IDX/USD 25'000
NLD.IDX/EUR 4'550
SGD.IDX/SGD 11'220
IND.IDX/USD 270
PLN.IDX/PLN 1'545
BUND.TR/EUR 10'000
USTBOND.TR/USD 10'000
UKGILT.TR/GBP 10'000

Exceptions may apply for some clients or some instruments. Information on applicable maximum net exposure limits is available in trading reports section "CFD Instruments" subsection "Maximum Exposure".

Auf Anfrage können Kunden die maximale Handelssumme erhöhen bzw. die Beschränkung aufheben.
In diesem Fall wird der Hebelsatz für das Konto auf 1:20 (1:10 Wochenendhebel) reduziert.

Maximale Handelssumme pro Aktien-CFD

Die maximale Nettogesamtsumme der Positionen (Exposure) für Aktien-CFDs beträgt 100'000 USD oder das Äquivalent in anderen Währungen. Kunden können auf Anfrage die maximale Handelssumme auf 250'000 USD heraufsetzen. In diesem Fall wird der Hebelsatz - von der Standardeinstellung 1:10 - auf 1:2. Kunden können auf Anfrage auch den Hebelsatz auf 1:20 erhöhen. In diesem wird allerdings die maximale Handelssumme auf 50'000 . Die Herabsetzung des Hebels im Rahmen des Wochenendhebels findet bei Aktien-CFDs keine Anwendung.

Markt Maximum exposure
for a share CFD
Austria 100'000 EUR
Belgium 100'000 EUR
Denmark 750'000 DKK
Finland 100'000 EUR
France 100'000 EUR
Germany 100'000 EUR
Netherlands 100'000 EUR
Norway 900'000 NOK
Portugal 100'000 EUR
Spain 100'000 EUR
Sweden 950'000 SEK
Switzerland 100'000 CHF
UK 90'000 GBP
US 100'000 USD

Risikohinweis

Devisenhandel auf Marginbasis (Hebel) ist risikoreich und deswegen keineswegs für jeden Anleger geeignet. Es wird dringend empfohlen, die Hebelnutzung gering zu halten. Die Nutzung eines Hebels kann äußerst profitabel sein, aber ebenso erhebliche Verluste einbringen. In Phasen großer Preisschwankungen kann sich eine Sicherheitseinlage schnell als ungenügend erweisen. Die Marginanforderungen der offenen Positionen können dazu führen, dass solche Positionen mit Verlust glattgestellt werden müssen oder/und die Höhe der jeweiligen Sicherheitseinlage aufgestockt werden muss, um weiterhin handeln zu können. Der Kunde erkennt an, dass er die volle Verantwortung zur ausreichenden Deckung, der auf seinem Konto geführten Positionen, trägt.

Um mehr über die Forex/CFD Handelsplattform von Dukascopy Bank SA, sowie über den SWFX und weitere handelsbezogene Informationen zu erfahren,
rufen Sie uns bitte an oder hinterlassen Sie eine Rückrufanfrage.
For further information regarding potential cooperation,
please call us or make callback request.
To learn more about Dukascopy Bank Binary Options / Forex trading platform, SWFX and other trading related information,
please call us or make callback request.
Um mehr über die Forex/CFD Handelsplattform von Dukascopy Bank SA, sowie über den SWFX und weitere handelsbezogene Informationen zu erfahren,
rufen Sie uns bitte an oder hinterlassen Sie eine Rückrufanfrage.
To learn more about Crypto Trading / CFD / Forex trading platform, SWFX and other trading related information,
please call us or make callback request.
To learn more about Business Introducer and other trading related information,
please call us or make callback request.
For further information regarding potential cooperation,
please call us or make callback request.