Welcome to our FX Community:Login Register
user list can't be loaded
user not found or offline
Was sind binäre Optionen?GebührenHandelbare MärkteEinzahlungsmöglichkeitenJubiläumsbonusHandelsplattformenLive-Konto eröffnenDEMO-Konto eröffnenEinloggenHandelskonditionenAuszahlungsprinzip
 

We regret to inform you that due to regulatory reasons, Dukascopy Europe IBS AS does not open Live accounts for the residents of the country selected by you.

Select country
Phone code
Select currency
*Haftungsausschluss anzeigen

Durch einen Klick auf “Demo-Konto eröffnen” geben Sie Ihr Einverständnis, dass Vertreter von Dukascopy Europe, Sie bezüglich den von Dukascopy Europe angebotenen Dienstleistungen und verbundenen Neuigkeiten kontaktieren dürfen. Sie bestätigen, dass jedwede persönliche Daten und/oder andere Daten, die Sie Dukascopy Europe übermitteln, zu Kundendienstzwecken und zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Plattform an Dukascopy Bank SA weitergeleitet und dort gespeichert werden dürfen. Dukascopy Bank SA wird Ihre Daten unter Einhaltung aller Vertraulichkeitsanforderungen behandeln. reCAPTCHA Privacy Terms

Erfolg!

Rufen Sie bitte Ihre E-Mails (%email%) ab, um auf Ihr Konto zuzugreifen

Mehr Information über die Plattform:

Fehler!

Etwas lief schief. Bitte laden Sie die Seite neu und probieren Sie es nochmal.

Handelskonditionen

Allgemein

  • Kunden können zwei verschiedene Arten von Optionen handeln:

• Binäre Optionen – gewöhnliche binäre Optionen (Up/Down) auf Währungspaare.
• Touch Binaries – binäre Optionen auf Währungspaare mit zwei Ausübungspreisen, ober- und unterhalb des Eröffnungskurses der Option.

  • Die Dukascopy-Handelsplattformen für binäre Optionen sind für den manuellen Handel vorgesehen. Die Nutzung von Robots, Spiders oder anderen automatisierten Systemen zur Ordereingabe sind ausdrücklich verboten. 

Laufzeit der Kontrakte und zeitlicher Ablauf

  • Binäre Optionen auf Währungspaare können nur intraday gehandelt werden. Die Laufzeit der Option kann nicht über den Tagesabschluss hinaus gehen, d.h. während der Winterzeit nicht nach 21:59:59 GMT bzw. während der Sommerzeit nicht nach 20:59:59 GMT liegen.
  • Die Ausführung von Marktordern (d.h. nicht schwebende Order) für binäre Optionen und Touch Binaries erfolgt erst nach Ablauf eines Countdowns von 2 Sekunden. Erteilt ein Kunde beispielsweise um 12:00:00 Uhr die Eröffnung einer Option mit der Laufzeit von 3 Minuten, beginnt die Laufzeit um 12:00:02 Uhr und endet um 12:03:02 Uhr (immer angenommen, dass alle Kriterien für die Ausführung erfüllt werden). Es ist nicht möglich die Option während des Countdowns zu ändern oder zu löschen (der Status der Option lautet PROCESSING).
  • Kunden legen die Laufzeit für jeden Binäre-Optionen-Kontrakt auf Devisenpaare im Voraus fest. Die Laufzeit wird als Nummer in Stunden und Minuten angegeben und beträgt zwischen 3 Minuten und 23 Stunden und 59 Minuten (maximale Laufzeit nur verfügbar, falls die Option direkt nach dem Tagesabschluss erstellt wird). Kontrakte für Touch Binaries laufen immer bis zum Tagesabschluss. Die Beschränkungen der Kontraktlaufzeit, welche standardmäßig gelten, sind unten aufgelistet. Dukascopy behält sich das Recht vor, diese Beschränkungen nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung zu ändern.
     
Instrument
Mindestlaufzeit 
Höchstlaufzeit
EUR/USD
3 m
23 h 59 min
USD/JPY
3 m
23 h 59 min
GBP/USD
3 m
23 h 59 min
USD/CAD
3 m
23 h 59 min
AUD/USD
3 m
23 h 59 min
EUR/JPY
3 m
23 h 59 min
USD/CHF
3 m
23 h 59 min
GBP/JPY
3 m
23 h 59 min
NZD/USD
10 m
23 h 59 min
EUR/GBP
10 m
23 h 59 min
EUR/AUD
10 m
23 h 59 min
GBP/AUD
10 m
23 h 59 min
EUR/CAD
10 m
23 h 59 min
GBP/CAD
10 m
23 h 59 min
CAD/JPY
10 m
23 h 59 min
GBP/CHF
10 m
23 h 59 min
GBP/NZD
10 m
23 h 59 min
AUD/JPY
10 m
23 h 59 min

 

  • Dukascopy behält sich das Recht vor, individuelle Beschränkungen der Kontraktgröße sowie dem Exposure auf Instrumenten- und/oder Kontoebene für ausgewählte Konten als auch Handelsinstrumente, vorzunehmen.

Kontraktgrößen und Exposure

  • Die Anzahl der Handelsaufträge ist beschränkt durch die Anzahl an Kontrakten, dem Exposure für das einzelne Instrument und dem Gesamtexposure für das Konto.
  • Die maximale Anzahl an gleichzeitig aktiven und schwebenden Kontrakten beträgt 100.
  • Das Exposure ergibt sich aus der Summe der Kontrakte mit Status ACTIVE, unabhängig von der Richtung (Call oder Put) oder dem Basiswert. Beispielsweise ergibt ein aktiver Put-Kontrakt für 100 USD und ein aktiver Call-Kontrakt für 200 USD ein Exposure von 300 USD.
  • Die standardmäßigen Limite für Kontraktgrößen und Exposures, abhängig von der Basiswährung des Kontos, sind unten aufgelistet. Dukascopy behält sich das Recht vor, diese Limite nach eigenem Ermessen und ohne vorige Ankündigung, anzupassen. 
Basiswährung
Min. Kontraktgröße
Max Kontraktgröße
 Max. Exposure 
USD
1
1.000
5.000
EUR
1
900
4.500
CHF
1
1.000
5.000
GBP
1
800
4.000
JPY
100
100.000
500.000
CAD
1
1.300
6.700
SGD
1
1.300
6.700
PLN
1
4.000
20.000
HKD
1
7.800
40.000
AUD
1
1.300
6.500
DKK
1
6.700
35.000
MXN
1
1.300
95.000
NOK
1
8.400
42.000
NZD
1
1.400
7.000
RUB
1
64.000
320.000
SEK
1
8.500
43.000
TRY
1
3.000
15.000
ZAR
1
15.000
75.000
  • Dukascopy behält sich das Recht vor, individuelle Beschränkungen der Kontraktgröße sowie dem Exposure auf Instrumenten- und/oder Kontoebene für ausgewählte Konten als auch Handelsinstrumente, vorzunehmen. Derzeit gilt ein Exposure-Limit von 2.000 USD für die folgenden Instrumente: EUR/USD, GBP/USD, USD/CAD, AUD/USD, EUR/JPY, USD/CHF, GBP/JPY sowie ein Exposure-Limit von 500 USD für USD/JPY.

Schwebende Optionen

  • Kunden haben die Möglichkeit, sogenannte schwebende (pending) Einstiegsoptionen auf Währungspaare (Binäre Optionen) zur Ausführung an einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit der aktuellen Woche zu platzieren. Schwebende Optionen können nicht über die aktuelle Woche hinaus platziert werden
  • Um gültig zu sein, muss eine schwebende Option mindestens enthalten: (i) die Richtung des Optionskontraktes (Call/Put), (ii) das betroffene zugrunde liegende Instrument, (iii) die gewünschte Kontraktgröße / Einsatz, welcher bezahlt wird, (iv) die Laufzeit des Optionskontraktes, falls er eröffnet wird, und (V) das Auslösedatum und die Uhrzeit. Der Kunde kann darüber hinaus, ohne Zwang, eine Preis-Bedingung und/oder die minimal zulässige Ausschüttungsquote angeben. Zum Auslösezeitpunkt prüft das System, ob die schwebende Option anhand der Bedingungen des Kunden und Anforderungen von Dukascopy ausgeführt werden kann (Verfügbare Marge ausreichend, Abwesenheit von Optionen für das gleiche Handelsinstrument mit der gleichen Laufzeit, Zustimmung zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen, etc.) oder ob die schwebende Option abgelehnt wird.
  • Kunden können Aufträge mit Status PENDING jederzeit löschen. Aufträge, welche sich in Bearbeitung befinden (Status PROCESSING) oder ausgeführt werden (Status EXECUTING), können nicht gelöscht werden.

Grundsätze der Orderausführung

  • Für binäre Optionen wird der Ausübungspreis zu dem Zeitpunkt festgelegt, in welchem der Optionskontrakt beginnt/ausgeführt wird. Bei Call-Optionen ist dies der Ask-Kurs und bei Put-Optionen der Bid-Kurs.
  • Bei Touch Binaries gibt es zwei verschiedene Ausübungspreise; einen Ausübungspreis für das Gewinnniveau und einen für das Verlustniveau. Das Gewinnniveau wird vom Kunden selber festgelegt und zwar als Distanz vom Eröffnungspreis des Kontraktes. Bei Call-Optionen wird die Distanz anhand des Ask-Kurses und bei Put-Optionen anhand des Bid-Kurses festgelegt. Das Verlustniveau wird automatisch auf gleicher Distanz in die entgegengesetzte Richtung (Ask-Kurs für Call Optionen, Bid-Kurs für Put-Optionen) festgelegt, sobald der Kontrakt ausgeführt wird (Status EXECUTING). Dukascopy behält sich das Recht vor, maximale und minimale Gewinn- und Verlustniveaus für einzelne Handelsinstrumente anzuwenden und diese, ohne Vorwarnung und im eigenenen Ermessen, zu ändern.
  • Ob der Ausübungspreis erreicht wurde, wird für Short-Positionen (Put-Optionen) durch den Ask-Kurs und bei Long-Positionen (Call-Optionen) durch den Bid-Kurs bestimmt. 
  • Damit eine binäre Option bei Fälligkeit als „im Geld“ (in the money, ITM) gilt, sollte der Kurs des Handelsinstruments nach Ende der Laufzeit den Ausübungspreis erreicht und überschritten haben (z.B. sollte für Devisenoptionen der Ask-Kurs für Put-Optionen unter dem Ausübungspreis und der Bid-Kurs für Call-Optionen über dem Ausübungspreis sein). Entspricht der Kurs bei Fälligkeit genau dem Ausübungspreis (aber befindet sich nicht darüber oder darunter), wird die Option als „aus dem Geld“ (out-of-the-money, OTM) betrachtet.
  • Damit eine Touch-Binary-Option bei Fälligkeit als „im Geld“ (in the money, ITM) gilt, sollte der Kurs des Handelsinstruments nach Ende der Laufzeit den Ausübungspreis für das Gewinnniveau erreicht und überschritten haben (z.B. sollte der Ask-Kurs den Ausübungspreis für das Gewinnniveau einer Put-Option und der Bid-Kurs den Ausübungspreis einer Call-Option erreicht haben). Sollte der Kurs des Handelsinstrumentes den Ausübungspreis für das Verlustniveau erreichen oder überschreiten, wird die Option als „aus dem Geld“ (out-of-the-money, OTM) betrachtet. Falls der Kurs des Handelsinstruments während der Laufzeit keinen der Ausübungspreise erreicht, wird die Option ohne Ergebnis abgebrochen (Ablauf ohne Handelsgewinn oder -verlust) und der Kontraktbetrag dem Kunden zurückgegeben.
  • Mindestens eine Preisaktualisierung (Tick) sollte zwischen dem Zeitpunkt der Eröffnung eines Optionskontraktes und der Laufzeit dieses Vertrages liegen. Andernfalls wird der Optionskontrakt ohne Abwicklung (Fälligkeit ohne Gewinn oder Verlust) aufgehoben und die Prämie an den Kunden zurückgezahlt.
  • Am Ende der Laufzeit von binären Optionen und Touch Binaries bestimmt die letzte Preisaktualisierung (Tick) innerhalb der Laufzeit, einschließlich des genauen Zeitpunktes des Laufzeitendes (in Millisekunden gemessen), ob die Option in oder aus dem Geld ist. 
  • Die Quelle der zugrunde liegenden Devisenkurse sind die auf Dukascopys Handelsplattformen verfügbaren Kurse (SWFX Marketplace).
  • Die Orderausführung hängt von der verfügbaren Margin ab, welche zum Zeitpunkt, an dem der Kontrakt angenommen wurde (Status PROCESSING), vorhanden ist. Falls die Kontraktgröße die verfügbare Margin überschreitet und gegeben, dass alle anderen Limits eingehalten werden (Exposure, Kontraktgröße etc.), wird die Order automatisch teilweise ausgeführt und zwar in der Höhe der verfügbaren Margin.
  • Bestätigungen über Ausführungen, Teilausführungen und Ablehnungen werden elektronisch in den Kunden-Berichten angezeigt. Dukascopy Bank kann Gebühren für die Bereitstellung einer anderen Form von Bestätigungen oder Kontoauszügen, in Rechnung stellen.

Chained option contracts

  • Clients have the possibility to link a chain of additional option contracts to any contract being placed for execution.
  • There are 2 types of contract chains:
    • Winning chain – every next contract of the chain is started only if previous contract expires with In-the-money (ITM) outcome, otherwise chain is automatically canceled. Amount of every next contract in the chain is a sum of previous contract amount plus previous contract payout received (applying rounding rules).
    • Martingale chain - every next contract of the chain is started only if previous contract expires Out-of-the-money (OTM) outcome, otherwise chain is automatically canceled. Amount of every next contract in the chain is a doubled sum of previous contract amount.
  • The direction of the option contract (Call/Put), underlying instrument, duration of the option contract and strike distance (for Touch Binaries) are identical across all contracts in the chain.
  • The maximum number of additional contracts in the chain is limited to 3, i.e. any order placed may be followed by a maximum of 3 additional consecutive contracts.
  • Every consecutive contract in the chain is automatically started after final execution of its previous parent contract and only if the condition of the chain is met.
  • Pending contracts in the chain can be canceled at any time before they turn to PROCESSING and EXECUTING status.
  •  Every contract in the chain is considered as an independent order in terms of execution and is subject to availability of liquidity, free margin on the account as well as to other standard policies and limitations in accordance with Trading Conditions.

Missbräuchliches Verhalten

  • Der Handel mit binären Optionen sollte individuell geführt werden. Jede Art von freiwilliger oder unfreiwilliger Koordination, das Kopieren oder Gruppieren von Handelsaufträgen durch oder zwischen mehreren Kunden auf mehr als einem Kundenkonto, einschliesslich, jedoch nicht beschränkt auf die Nutzung von Handelssignalen, Nachrichtendiensten, PAMM-Technologien oder kollektiven Handelsentscheidungen/Orders, welche gleichzeitig auf unterschiedlichen Kundenkonten platziert werden, sind als Missachtung der oben genannten Handelsbedingungen, im besonderen als Missachtung der oben gelisteten maximalen Exposure-Beschränkungen anzusehen und geben Dukascopy Bank das Recht, nach eigenem Ermessen, alle oder den betreffenden Teil der betroffenen Kontrakte und deren Profit oder Verlust zu löschen.
  • Dukascopy kann nach eigenem Ermessen und ohne Begründung, die Kontoeröffnung oder die Kontoschließung verweigern, einschließlich, jedoch nicht ausschließlich, falls der begründete Verdacht besteht, dass beliebige Konten auf die gleichen Kontakte, IP-Adressen und/oder identische Handelsweisen hinweisen. Solche Konten werden gesperrt und darauf entstandene Gewinne/Verluste annulliert.
  • Es ist verboten, die Dukascopy-Handelsplattform für Binäre Optionen durch die Anwendung von Methoden wie Preismanipulationen, Nutzung von vertraulichen Information (Insiderhandel, lag trading, Zeitmanipulation oder durch Ausnutzung von Latenzzeiten und um illegale Gewinne zu machen, zu missbrauchen.
  • It is prohibited to trade Pair Binary options on particular stocks ondays when corporate actions that affect the instrument price (e.g. dividends payments, splits etc.) are being taken on instruments involved. Dukascopy has the right to cancel profits and losses generated on instruments subjects to corporate actions at days when such actions were taken.
  • Der begründete Verdacht, dass der Kunde sich missbräuchlich verhalten hat, indem er etwa, aber nicht ausschließlich, in Manipulationen oder Insiderhandel involviert war, gibt Dukascopy das Recht, nach eigenem Ermessen, jederzeit und ohne vorherige schriftliche Ankündigung, folgende Maßnahmen durchzuführen:

• Beschränkung der Handelsaktivität durch Anwendung individueller Handelskonditionen oder Ausschluss bestimmter Handelsinstrumente.
• Vorübergehende oder dauerhafte Sperrung des Kontozugangs.
• Stornierung oder Widerruf von offenen oder schwebenden Optionen, einschließlich des Gewinnes/Verlusts (falls vorhanden), welche durch Missbrauch oder Nutzung künstlicher Intelligenz auf dem Handelskonto entstanden sind.
• Auflösung des Vertrags ohne voherige Ankündigung.
• Einleitung rechtlicher Schritte für erlittene Verluste.

  • Die Rechte, welche in diesem Abschnitt beschrieben sind, gelten zusätzlich zu allen anderen Rechten, welche Dukascopy gegenüber dem Kunden aufgrund von Vereinbarungen oder geltendem Recht, genießt.

Annulierung von Transaktionen

  • Der Handel auf den Dukascopy-Handelsplattformen für binäre Optionen oder für einzelne bzw. mehrere binäre Instrumente kann ohne Ankündigung beendet werden. Kunden haben keine Schadensersatzansprüche für Schäden, welche vermeintlich durch die Annullierung einer Transaktion entstanden sind, weder für schon getätigte oder vermeintliche geplante Transaktionen.
  • Die Annullierung von Transaktionen kann entweder für alle Handelskonten gleichzeitig oder auf individueller Basis erfolgen.